Reißverschlussverfahren

Reissverschlussverfahren 2

Vorausschauendes Fahren zahlt sich immer aus!
Mit “Straße ausnutzen” ist auch nicht etwa gemeint, dass man bis zum bitteren Ende auf das Hindernis zufahren sollte, um sich schließlich vor irgendein beliebiges Fahrzeug zu quetschen.

Aber im anderen Extremfall verschenken manche Fahrer den knappen Verkehrsraum, indem sie viel zu früh die Spur wechseln. Wo noch hunderte Fahrzeuge fahren könnten, wird stattdessen das Stau-Ende nach hinten durchgereicht. Deshalb werden insbesondere an Autobahnbaustellen bereits entsprechende Schilder aufgestellt, die darum bitten, die bestehenden Freiräume wirklich auszunutzen.

Es empfiehlt sich bei zähfließendem Verkehr auf der Autobahn, frühestens 50 Meter vor dem Hindernis mit dem Fahrspurwechsel zu beginnen. Das macht auch deshalb Sinn, weil die nachfolgenden Fahrer das Hindernis dann bereits erkennen können und nicht “auf Verdacht” die Spur wechseln, nur weil der Vordermann dies tut.

Niemand soll auf stur schalten, weil ihm der Fahrstil des Anderen nicht gefällt. Am Wechselpunkt lässt jeder den Nebenmann einfach einfädeln und sorgt so für Stau- und Stressabbau. Und wenn mal gleich zwei oder drei Fahrzeuge zusammen herüberkommen, hat man wahrscheinlich nur einen zu netten Eindruck gemacht.

Falsch!falsches Reissverschlussverfahren

Richtig!richtiges Reissverschlussverfahren