Einsatzfahrten

Verhaltensweisen:

  • Geschwindigkeit verringern und sich dem rechten Straßenrand nähern
  • den Blinker benutzen damit der Einsatzfahrer erkennt, dass er gesehen wurde
  • nie die Geschwindigkeit eines Einsatzfahrzeuges unterschätzen, denn es muss sich an keine Verkehrschilder halten
  • nie einem Einsatzfahrzeug folgen (unnötiges Risiko/starke Bremsmanöver)
  • nicht abrupt bremsen wenn das Einsatzfahrzeug von hinten kommt, um einen Auffahrunfall zu vermeiden
  • beim Ertönen von Martinshorn nicht panisch reagieren sondern versuchen das Einsatzfahrzeug zu orten, um dementsprechend besser reagieren zu können
  • nachdem das Einsatzfahrzeug vorbeigefahren ist, überprüfen Sie, ob kein weiteres E.-Fzg folgt. Die Feuerwehr fährt meist im Zugverband
  • fangen Sie kein Rennen mit einem Einsatzfahrzeug an, hier geht es um einen Notfall!
  • halten Sie nicht mitten auf der Straße an, sondern räumen Sie diese, indem Sie zur Seite fahren
  • vermeiden in uneinsichtigen Kurven oder vor Kuppen zu halten
  • falls Sie Fußgänger sind, versuchen Sie niemals noch schnell vor einem Einsatzfahrzeug die Straße zu überqueren, denn das könnte tödlich enden
  • Ein paar Bemerkungen :
    Sie sind dazu verpflichtet einem Einsatzfahrzeug freie Bahn zu schaffen.
    Falls Sie ihm die Vorfahrt nehmen, es absichtlich behindern oder schlecht geparkt sind und somit das Vorankommen massiv erschweren kann der Fahrer Anzeige gegen Sie wegen unterlassener Hilfeleistung erstatten. Das Schlimmste was jedoch passieren kann wäre wenn Leute ums Leben kommen weil die Rettungskräfte durch Behinderungen nicht rechtzeitig zur Stelle waren.

    Rettungsfahrzeuge fahren nicht zum Spaß mit Blaulicht.
    Sie sind unterwegs um SIE zu retten. Vergessen Sie nie, dass der Rettungswagen, den SIE behindern, genauso gut unterwegs sein kann um ein Mitglied Ihrer Familie zu retten. Im Interesse aller Menschen : ignorieren Sie keine Sondersignale.

    Beachten Sie auch langsam fahrende Rettungswagen.
    Es könnte sein, dass Sie einmal vor sich ein im Schrittempo fahrendes Einsatzfahrzeug haben. Es könnte einen Schwerverletzten transportieren, der einen möglichst schonenden Transport benötigt. Der Fahrer vermeidet daher Beschleunigungen, Bremsungen und Erschütterungen. Bitte fahren Sie daher möglichst vorsichtig und überholen nur wenn dies problemlos möglich ist.

    Einsatzfahrten

    Normale Straße mit zwei Fahrtrichtungen
    Die vor dem Einsatzfahrzeug fahrenden Fahrzeuge verringern ihre Geschwindigkeit und fahren an den rechten Straßenrand. Falls nötig halten sie an. Entgegenkommende Fahrzeuge müssen vorsichtig sein und ebenfalls rechts ranfahren wenn das Einsatzfahrzeug zum Überholen ansetzt oder bereits in der Fahrbahnmitte fährt.

    2-spurige Straße mit nur einer Fahrtrichtung
    (Breite innerstädtische Strasse, Schnellstrasse, Autobahn)
    Fahrzeuge die auf der linken Spur sind fahren nach links, die der rechten Spur nach rechts. Das Einsatzfahrzeug fährt dann durch die Mitte, die sogenannte Rettungsgasse. Bemerkung : falls Sie im Stau stehen, lassen Sie immer genügend Platz zu Ihrem Vordermann um schneller manövrieren zu können und eine Rettungsgasse zu bilden. Nachdem das Einsatzfahrzeug vorbei ist, lassen Sie die Gasse bestehen, damit eventuel folgende Einsatzfahrzeuge schneller durchfahren können.

    3-spurige Straße mit nur einer Fahrtrichtung
    (Breite innerstädtische Strasse, Schnellstrasse, Autobahn)
    Wie bei der 2-spurigen Straße, jedoch mit einer zusätzlichen Fahrbahn. Die Rettungsgasse muss zwischen der linken und der mittleren Spur gebildet werden. Um das Manövrieren der Fahrzeuge der mittleren Spur zu vereinfachen, müssen die Fahrzeuge der rechten Spur ebenfalls nach rechts ausweichen.

    Entgegengesetzt der Fahrtrichtung
    (in einer Einbahnstraße)
    Es kommt vor, dass Einsatzfahrzeuge Einbahnstraßen als Abkürzungen benutzen. Es ist selten aber man sollte darauf vorbereitet sein. Einfache Verhaltensregel : langsamer fahren und soweit wie möglich nach rechts ausweichen. Wenn nötig, vor allem in engen Straßen : anhalten.

    Im Kreuzungsbereich
    Das Überqueren einer Kreuzung ist am gefährlichsten.
    Wenn Sie an einer roten Ampel warten und das Einsatzfahrzeug nähert sich von hinten :

    Wenn Sie an einer roten Ampel warten und das Einsatzfahrzeug nähert sich von hinten :

  • überqueren Sie nicht die Kreuzung (=zu hohes Risiko)
  • wenn nötig fahren Sie langsam über den Fußgängerüberweg und tasten sich an den Kreuzungsbereich ran
  • wenn die Ampel auf grün schaltet : stehen bleiben wenn das Einsatzfahrzeug genug Platz hat zum vorbeifahren, oder aber losfahren und somit dem Einsatzfahrzeug Platz schaffen
  • Wenn Sie grün haben und das Einsatzfahrzeug kommt von links oder rechts :

  • so früh wie möglich anhalten aber Notbremsungen vermeiden
  • falls Sie bereits im Kreuzungsbereich sind : weiterfahren und die Kreuzung nicht blockieren
  • Das Einsatzfahrzeug wird langsam in den Kreuzungsbereich einfahren, eventuel kurz anhalten um sicher zu gehen gesehen worden zu sein und seine Fahrt anschließend fortsetzen.