Aktuelles

17.03.2009
Verkehrsunfallzahlen im Landkreis Vechta rückläufig!
Postiver Trend !


Im Jahr 2008 wurden im Landkreis Vechta insgesamt 2299 Verkehrsunfälle registriert.
Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Rückgang um 231 ( - 9,13 %).
Bei Personenschäden ist ein Rückgang um 109 (-19,12 %),
bei tödlich verletzten Personen um 6 (-35,29 %),
bei Schwerverletzten um 60 (-37,27 %),
bei Leichtverletzten um 131  ( -20,99 %) zu  verzeichnen.
Die Anzahl aller Verletzten ging um 197 (-24,56 %) zurück.

Die Beteiligung der 18-24 Jährigen ist leicht rückläufig!

Eine Vielzahl von Maßnahmen scheinen zu greifen.
Dazu gehören die Verkehrsüberwachung durch Polizei und Landkreis aber auch Präventionsprogramme
der Kreisverkehrswacht Vechta e.V. wie No Risk No Fun, Co-Driver. Let`s Talk, Generation 50 + und das Fahrsicherheitstraining!


„Das ist doch toll“, denkt der Verkehrsteilnehmer und lehnt sich bequem in den Autositz zurück.
„Falsch“ , sagen die Fachleute der Verkehrssicherheitsarbeit.
„Denn wenn wir alle zusammen nachlässig werden, kann sich dieser Trend schnell wenden.“
„Um eine nachhaltige Senkung der Unfallzahlen zu erreichen muss die Unfallproblematik noch stärker in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerückt werden“.