Aktuelles

29.01.2009
Sicherheit durch Sichtbarkeit
2. Aktion der Kreisverkehrswacht Vechta e.V., Öffentlichen Versicherung Oldenburg und Polizei im Landkreis Vechta


Bereits zum 2. Mal führt die Kreisverkehrswacht Vechta e.V. die Aktion „Sicherheit durch Sichtbarkeit“ im Landkreis Vechta durch.

Dank der finanziellen Unterstützung der Öffentlichen Versicherung Oldenburg konnten wiederum 2000 Sicherheitsdreiecke beschafft werden.

„Die Aktion im Vorjahr war ein riesen Erfolg. Die Sicherheitsdreiecke werden von den Kindern  getragen und tragen so zu mehr Sicherheit und zu frühzeitigen Erkennbarkeit von den schwächsten Verkehrsteilnehmern im Straßenverkehr bei “ resümierte der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Vechta e.V., Thomas Stransky,  die Aktion im Jahr 2008.

„Ich bin glücklich, dass wir mit der Öffentlichen Versicherung Oldenburg einen neuen Partner und Unterstützer gefunden haben.“

Im Beisein des Schirmherrn der Aktion, dem Leiter des Polizeikommissariates Vechta, Walter Sieveke und dem Bezirksleiter Vechta/Cloppenburg der Öffentlichen Versicherung Oldenburg , Jürgen Müllender, wurden die ersten Sicherheitsdreiecke an die Erstklässler der Grundschule Langförden übergeben.

„ Dies soll eine kleine Auszeichnung für die hervorragende Mobilitätserziehung der Schule sein“ sagte Thomas Stransky.

Anders als im letzen Jahr werden die Sicherheitsdreiecke nicht  pauschal an die Schulen verteilt. Kindergärten und Grundschulen die sich aktiv in der Mobilitätserziehung zeigen, erhalten die Sicherheitsdreiecke als kleine „Belohnung“.

„Mobilitätserziehung  soll mit Nachhaltigkeit geschehen“- da waren sich alle Anwesenden Partner der Aktion einig.


Thomas Stransky wies darauf hin, dass die „Mützenaktion“ zum Schulanfang weiter durchgeführt wird.

„Durch diese Aktion soll signalisiert werden- Achtung Autofahrer- Schulanfänger sind wieder unterwegs“

Die Presseberichte finden Sie hier: http://www.verkehrswacht-vechta.de/produktbilder/1233483349Dok3.pdf