Aktuelles

11.01.2018
Steigende Zahlen im Bereich Drogen im Straßenverkehr
Zusätzliches Programm zur Drogenprävention


Der ultimative Kick- Alkohol und Drogen im Straßenverkehr

Die polizeilichen Statistiken der letzen Jahre belegen einen rasanten Anstieg des illegalen Drogenkonsums mit anschließender Teilnahme am Straßenverkehr.

Ziel des Programms ist es Fahranfängern, potentiellen Mitfahrern, deren Eltern und Freunden Informationen an die Hand zu geben, um im Vorfeld Risikofahrten als solche zu erkennen und vorbeugend tätig zu werden.

Die gesundheitlichen, rechtlichen und auch die finanziellen Konsequenzen aus unüberlegtem Drogenkonsum wirken sich verheerend auf die Zukunft eines jeden Jugendlichen aus!

Themeninhalte u.a.

• Rechtliche/Gesetzliche Aspekte rund um Drogen/Alkohol im Straßenverkehr (Promillegrenze, Kann-Bestimmungen bei auffälligem Fahrverhalten für motorisierte Verkehrsteilnehmer, Radfahrer und Fußgänger)
• Drogenerkennung
• Daten und Fakten zu Unfallstatistiken mit Alkohol- oder Drogenbeteiligung
• Medizinisch-physiologische Aspekte von Alkohol/Drogen (Berechnung des Blutalkoholgehalts/des Promillegehalts, Alkoholabbau, physische und psychische Auswirkungen von Alkohol/Drogen)

• Selbsttest durch verschiedene Übungen mit Rausch-/Drogenbrillen

• Selbstevaluation zum eigenen Alkohol/-Drogenkonsum und den persönlichen Motiven, berauschende Substanzen zu nehmen
• Selbstbestimmung und Fremdbestimmung:
Diskussionen zu Gruppenzwang, Peergroups, Beeinflussung und Selbstbehauptung:
Wie soll ich in Konfliktsituationen handeln?
Welche Alternativen gibt es?
Wie kann ich für mich selbst und andere Verantwortung übernehmen?
Wie kann ich Werte/Verhaltensnormen im Freundeskreis beeinflussen und positive Impulse setzen?

• Lösungsmöglichkeiten, Handlungsalternativen und Verhaltensnormen (praktische Vorschläge, um beispielsweise nach einer Party nach Hause zu kommen, Verhaltenskodex für den Freundeskreis/Peergroup, persönliches Feedback)

Dauer: 90 Minuten