Aktuelles

22.05.2014
DEKRA SafetyCheck im Niederlassungsgebiet Vechta
Sicher gecheckt entspannt unterwegs


DEKRA SafetyCheck im Niederlassungsgebiet Vechta

Sicher gecheckt – entspannt unterwegs

· Kostenloser Sicherheitscheck für junge Fahrerinnen und Fahrer

· Aktionszeitraum vom 2. Juni bis zum 11. Juli

Junge Autofahrerinnen und Autofahrer sind auch in diesem Jahr zum DEKRA SafetyCheck eingeladen. Den kostenlosen Sicherheitscheck gibt es an der DEKRA Niederlassung Vechta sowie den Prüfstationen Cloppenburg, Sulingen und Lohne (Motorpark) vom 2. Juni bis zum 11. Juli.

Ziel ist es, das Unfallrisiko von jungen Fahrerinnen und Fahrern weiter zu verringern. Denn das Risiko, bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen, ist für die 18- bis 24-Jährigen nach wie vor mehr als doppelt so hoch ist wie im Durchschnitt der Bevölkerung.

Die hohe Unfallbeteiligung von jungen Erwachsenen hat unterschiedliche Gründe: Sie haben noch wenig Fahrpraxis und gehen am Steuer manchmal ein zu hohes Risiko ein. Eine wichtige Rolle spielen aber auch die Fahrzeuge. „Die Autos, mit denen junge Leute unterwegs sind, sind im Schnitt deutlich älter als der Gesamtbestand, und diese älteren Fahrzeuge fallen durch eine stark

überdurchschnittliche Mängelquote auf“, sagt Uwe Hildebrand, Leiter der DEKRA Niederlassung Vechta. „Es bleibt deshalb elementar wichtig, die jungen Fahrerinnen und Fahrer gerade für die Risiken älterer Autos und übrigens auch fehlender Wartung zu sensibilisieren.“

Wie groß der Bedarf in diesem Punkt ist, zeigen auch die Ergebnisse des DEKRA SafetyCheck aus dem vergangenen Jahr. Drei von vier Autos (76 Prozent) fielen durch sicherheitsrelevante Mängel auf – allen voran an Bremsen, Fahrwerk und Reifen.

Beim DEKRA SafetyCheck prüfen die Sachverständigen – ohne Einfluss auf die Gültigkeit der HU-Plakette – wichtige Sicherheitsbauteile. Unter anderem werden Bremsen, Fahrwerk, Lenkung und Räder unter die Lupe genommen. Auch Karosserie, Beleuchtung, Sicht und Sicherheitsausstattung werden untersucht.

Die Niederlassung Vechta arbeitet wieder mit vielen Partnern zusammen, die die Aktion unterstützen. U.a. Schutzengelprojekt Vechta / Cloppenburg, Berufsbildende Schulen, Uni Vechta.

Botschafter ist in diesem Jahr Rallyefahrer Christian Riedemann aus Sulingen und Schirmherr Karl-Heinz Bley, Präsident des Kfz-Landesinnungsverbandes.

  

Unter den Teilnehmern werden ein DTM-Wochenende und Segelflüge des Luftfahrtvereins Wildeshausen-Ahlhorn, verlost.

Weitere Infos zur Aktion unter www.dekra-safetycheck.com.

Hintergrund:

Doppeltes Tötungsrisiko bei jungen Erwachsenen

Nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes verunglückten im Jahr 2012 insgesamt 63.467 junge Erwachsene im Alter von 18 bis 24 Jahren, 611 davon tödlich. Die Anzahl der Verunglückten jungen Männer und Frauen gegenüber 2011 ging um 13,2 Prozent

 zurück, bei den Getöteten betrug der Rückgang 17,1 Prozent.

Eine wichtige Kennziffer für das Unfallrisiko ist die Zahl der Getöteten je 1 Million Einwohner. Sie beträgt bei den jungen Fahrern 92 und liegt damit weiterhin mehr als doppelt so hoch wie beim Durchschnitt der Bevölkerung (44).

Weitere Infos:

DEKRA Automobil GmbH, Niederlassung Vechta, Niederlassungsleiter Uwe Hildebrand, Lattweg 21A, 49377 Vechta, Telefon 04441-9353-0, www.dekra-in-vechta.de

 

The original Tudor http://www.hotwatchsale.co.uk Submariner Snowflake was introduced in the late 1960's replica omega watches as the 7016 and 7021 (date and non-date) in both blue and black. These models were made until the mid 1970's hublot replica uk and were replaced by the 9401/0 and 9411/0 models, which were essentially replica rolex watches the same except for a change to updated ETA movements. The model you see here is a 94110, which dates from 1979. It www.replicaforquality.co.uk/breitling-replica-uk.html features a blue dial and bezel, the famous Snowflake hour hand, and is apparently the last year for square hour www.waxwatches.co.uk/replica-cartier-watches-sale-for-uk.html markers. A 25-jewel, hacking, quickset date ETA 2784 automatic movement sits inside. Adjustment, by the way, is managed via a Rolex trip-lock crown replica cartier watches. The caseback, by the way, states that Rolex Geneva makes the case. The 94-series Tudors, incidentally, are notable for better quality dials versus their predecessors, which tended to "rot".