Aktuelles

17.10.2012
KIT der Malteser erhält Förderpreis.
Abgegebene Stimmen entscheiden über Förderhöhe.


"Ausbildung in der schulischen Krisenintervention".
Mit diesem Projekt ist das Malteser-Kriseninterventionsteam (KIT-Team) des Landkreises Vechta für den Publikumspreis des Förderpreises "Helfende Hand" nominiert.
Die Malteser in Lohne haben mit ihren Kriseninterventionsteams ein Angebot geschaffen, um Angehörige von plötzlich verstorbenen Menschen zu betreuen und zu unterstützen. Darüber hinaus entlasten sie Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr bei ihren Einsätzen. Durch eine weiterführende Ausbildung wollen sie spezielle Hilfe für Schüler und Lehrer anbieten.
Die 35 Helfer der vier Kriseninterventionsteams sind seit 1998 pro Jahr bei ca. 100 Einsätzen für ca. 250 Opfer und Angehörige da, wenn diese nach plötzlichen, unerwarteten Todesfällen Betreuung und Unterstützung benötigen. Sie unterstützen und entlasten die Polizei, den Rettungsdienst und die Feuerwehr.
Zu ihrem Einsatzspektrum gehören Hilfe und Beistand bei tödlichen Unfällen und Suiziden an Schulen. Schülerinnen und Schüler sowie deren Lehrerinnen und Lehrer sind mit solchen extremen Situationen meist überfordert. Durch eine weiterführende Ausbildung wollen ihnen die Kriseninterventionsteams spezielle Hilfe anbieten.

Mit dem Publikumspreis "Helfende Hand" hat das Bundesinnenministerium einen Förderpreis geschaffen, mit dem solche Projekte des Ehrenamtes im Bevölkerungsschutz gewürdigt werden sollen.

Zusätzliche Informationen speziell zum Projekt des KIT-Teams sind hier erhältlich. Eine Übersicht aller Nominierten gibt es hier.

Dort besteht auch die Möglichkeit, unser KIT-Team mit Ihrer Stimme zu unterstützen!

 Also unbedingt mit  abstimmen!!!